Kontakt / Impressum
Telefon 040 360 99 800

 

Osteoporosediagnostik ist mehr als nur eine DXA Messung. Deswegen gehören zu einem Diagnostikpaket folgende Untersuchungen

  1. Erhebung von Osteoporose- und Knochenbruch-Risikofaktoren anhand von standardisierten und leitliniengerechten Risikofragebögen, bei Bedarf Untersuchung des Sturzrisikos       
  2. Osteodensitometrie (Knochendichtemessung) von Lendenwirbelsäule und Hüfte (DXA-Technik) zur Diagnostik und Verlaufskontrolle. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit Gesamtskelett und Unterarm zu messen.
  • Beratung zu Lebensstil, Ernährung und Bewegung                                            
  • ausführlicher Befundbericht an Hausarzt und/oder Patienten

 

 

Ist dieses Paket nicht ausreichend, hilft uns die zusätzliche Xtreme CT Untersuchung:

  • Analyse der Knochenstruktur und Osteodensitometrie mittels hoch auflösender Computertomographie (Xtreme CT) am Unterarm und Unterschenkel zur weitergehenden Ermittlung des Knochenbruchrisikos, zur kurz- und langfristigen Beurteilung des Behandlungserfolges und als Beitrag zur Klärung unklarer  Befunde

 

Weitere Untersuchungen und Therapien:

  • Als Alternative zum Röntgen der Wirbelsäule bietet die Strahlungsarme digitale Röntgenuntersuchung der Wirbelsäule (IVA) die Möglichkeit zur Erkennung von bereits vorhandenen Wirbelkörperbrüchen 
  • DXA erlaubt neben der Knochendichtemessung auch die Bestimmung des Körperfettanteils (Body fat analyzing)
  • Laboruntersuchungen (externes Labor) zur Bestimmung von Ursachen, Therapiekontrolle und Vitamin D Versorgung: Routineuntersuchungen und spezielle Parameter des Knochen- und Kalziumstoffwechsels
  • Vibrationstraining zur Stimulation von Knochen- und Muskelaufbau mit Galileo ®
  • Untersuchung, Behandlung und Kontrolle von Patienten mit Osteoporose und anderen Knochen- und Kalziumstoffwechsel-Störungen             
  • Kooperation mit Ernährungsberatern und Physiotherapeuten

 

Klinische Studien:

Im Rahmen unserer Behandlung bieten wir Ihnen als Patienten auch die Teilnahme an klinischen Studien an. Alle diese Studien sind den Behörden gemeldet. Im Juni 2015 wurden wir vom Dachverband Osteologie als klinisches Studienzentrum zertifiziert.

Im Rahmen dieser Studien werden sie in regelmäßigen Abständen von uns in Kooperation mit niedergelassenen Orthopäden und ggf. Radiologen untersucht und therapiert.   Dabei handelt es sich entweder um Vergleichsuntersuchungen mit bekannten Präparaten oder um Untersuchungen, die die Wirksamkeit von neuen Therapiekonzepten überprüfen. Bei Interesse, können Sie jederzeit Kontakt aufnehmen. Wir würden Ihnen weitere Informationen zukommen lassen.

 

Osteoporose, Xtreme CT, x-treme CT, DXA, Knochendichte, Knochenstruktur, Dr. Isolde Frieling, Prof. Hans-Peter Kruse